Finanzierung

Bei jedem M&A-Deal hat der Käufer einen Finanzierungsbedarf. Der Kaufpreis ist durch geeignete Finanzierungsquellen sicherzustellen, sofern und soweit nicht der Weg einer Fusion oder eines Aktientauschs gewählt wird.

Weiterführende Informationen

» Unternehemensfusion allgemein

» Quasifusion („shares for shares“)

Transaktions-Finanzierung

Der Kaufpreis für das Ziel-Unternehmen wird refinanziert durch

  • Eigenmittel
  • Fremdkapital.

Der Fremdkapitalanteil orientiert sich am künftigen free Cash-flow des Ziel-Unternehmens.

Finanzierungsfaktoren

Die Kaufpreisfinanzierung hängt von den verschiedensten Faktoren ab wie

  • Branche des Zielunternehmens
  • Risikoprofil des Zielunternehmens
  • Ertragsaussichten des Zielunternehmens
  • Wachstumsaussichten des Zielunternehmens
  • Synergien mit der Käuferin
  • Verfügbare Eigenmittel des Käufers
  • Auflagen des Kreditgebers
  • Steuerrechtliche Implikationen.

Finanzierungsbedingungen

Transaktions-Darlehen

  • sind normalerweise ungesichert
  • sollten innerhalb von 4 – 6 Jahren amortisiert werden
    • Basis: 3,5- – 4,5-facher free cash flow
    • Erhöhung der Amortisationsdauer bei Leistung von Sicherheiten möglich
  • können bestehen aus
    • nachrangigen Darlehen
    • Mezzanine-Darlehen.

Drucken / Weiterempfehlen: